Ich wünsche ein Buch 
 in das ihr alle 
  vorn hineingehen 
   und hinten 
herauskommen könnt
Drei Wünsche


ISBN: 3892448248
Kunst heißt 
 das Leben 
  mit Präzision 
   verfehlen!
Das Auge des
Entdeckers
Geplündertes Gesicht, 
der Morgen 
leergemacht,
deine Schuhe sind 
aufgeweicht vom 
Gehen mit mir.
Abbau
Frühe Gedichte (Gedichte, Wallstein 2004)  
Im Nachlass Nicolas Borns fand sich eine fast vollständig erhaltene von Born als Gedichtband geplante Sammlung, der er den Titel "Echolandschaft" gegeben hatte.

Diese so zusammengefaßten Gedichte Nicolas Borns, die in dem bei Wallstein 2004 erschienenen Gedichtband erstmals zugänglich geworden sind, weisen den starken Einfluß von Ernst Meister und Johannes Bobrowski nach. Born nutzt hier auf seiner Suche nach einer eigenen Sprache noch eine Art "hohen Ton", von dem er sich schon in "Marktlage" völlig gelöst hat.Nicolas Born Gedichte herausgegeben von Katharina Born



Der sprachliche Einfluß Meisters ist in vielen der ganz frühen Gedichte Nicolas Borns deutlich zu erkennen (vor allem Echolandschaft, In der Erwartung, war es wer aber auch zum Beispiel Gehen, laufen, rennen und Es ist niemals zu früh oder zu spät).

In einer Rundfunksendung, die Nicolas Born 1976 über Ernst Meister verfaßt hat, sagt er:
"Ich habe das Gefühl, einige von Meisters Gedichten in mir herumzutragen und eine besondere Membrane für sie entwickelt zu haben. Diese menschliche Verlorenheit, diese zerfetzten Weltbilder, Scherbengerichte der Geistesgeschichte – von Lebenshilfe kann da nicht die Rede sein, und trotzdem ist seine Poesie für mich ein über Vieles hinausgreifendes Erlebnis, und so ein Erlebnis kann schon auch ein Trost sein."

Ende 1960 veröffentlichte Born mit 'Geäst' und 'Thrakienischer Traum' wohl seine ersten Gedichte (siehe auch 'Abschied fürs Leben und Abschied für den Tod') in der großformatigen Essener "jugendeigenen" Zeitschrift "Fliegende Blätter. Stimmen der jungen Generation", die Dieter Stamm herausgab. Klaus Born fungiert im Impressum dieser Zeitschrift als Mitarbeiter, ebenso wie Rolf Dieter Brinkmann.

Ein weiteres Gedicht, 'Haltend die Standarte', nahm dann 1961 Ernst Meister mit einem sehr positiven Kommentar in seine Serie zu Texten junger Lyriker in den Ruhr Nachrichten auf.

In einen Vormerkkalender von 1960 notiert Born:
"Für mich wird ein Gedicht uninteressant wenn ich es ausgelotet habe und es mir völlig erklärlich ist. Gegenthese zur absoluten Analysis: Ein Gedicht muß dunkle Stellen haben, die die Gewähr bieten, daß sie jedem bis zu einem bestimmten Punkte dunkel bleiben."

Johannes Bobrowski, den er während seiner Berlin Besuche Anfang der 60er Jahre besuchte, hat Borns frühes Schreiben sicher ebenfalls sehr beeinflußt.

 
Kontakt :: Home :: Impressum :: Werk und Publikationen :: Biografisches :: Zeittafel :: Lesungstermine :: Infobrief empfangen :: Auswahlbibliographie :: Teilen und Weiterempfehlen